Zurück

Bereits 1000 Besucher bei der Gedenkausstellung!

Bereits 1000 Besucher bei der Gedenkausstellung!

Und das Sahnehäubchen ist, dass die 1000ste Person, die am Freitag,7. Mai durch den Eingang geschritten ist, eine Besucherin ist.

Trotz der im März, April und Mai geltenden Beschränkungen aufgrund der Pandemie, halten sich die Besucherzahlen konstant.

Um 17 Uhr kam ein Ehepaar am Eingang des Swiss Viper Museums in Givisiez an, und so war Frau Christelle Challand, in Begleitung Ihres Mannes Alain, die glückliche Auserwählte. Frau Challand wohnt in Cousset, sein Vater war Garagist, und sie liebt Oldtimer. Als Freiburgerin wollte sie selbstverständlich die Gedenkausstellung besichtigen.

Norbert Wicht, Präsident des Organisationskomitees, überreichte ihr einen Blumenstrauss, während unsere Hostess Valérie das neue Buch "His name was Siffert, Jo Siffert" schenkte. Das Ehepaar besuchte die Ausstellung mit den Mitgliedern des Lenkungsausschusses (Copil) und hat sich mit Philippe Siffert unterhalten. Mit Freude entdeckten sie die Hommage an den Mann Jo Siffert, den Rennfahrer Seppi, der 50 Jahre später immer noch so beliebt ist. Der Organisationskomitee hatte zu Beginn des Jahres mit 2000 Besuchern über die gesamte Saison März-Dezember 2021 gerechnet. Da die Lage ab Juni besser zu werden scheint, besteht kein Zweifel, dass die Besucherzahlen noch weiter steigen werden. Denn im Sommer wird eine Abwechslung bei den ausgestellten Autos erfolgen, was einige Besucher zum Wiederkommen veranlassen wird, und andere zu einem ersten Besuch anregen wird. Auch Gruppen werden anschliessend eine gemütliche Zeit in unserem Essbereich „Pit Stop“ verbringen können.

Jean-Marc Kohler, Verantwortlich Medien und Kommunikation    jm.kohler@sunrise.ch